News

21.12.2018

Antoniuskapelle orange bestrahlt

'Orange the World' und '16 Tage gegen Gewalt'

Bereits seit Jahren beteiligen sich die Mitglieder des Soroptimistclubs Bezirk Kitzbühel gemeinsam mit den Verantwortlichen des Mädchen- und Frauenberatungszentrums Bezirk Kitzbühel an der Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“. Heuer erstrahlt daher auf Initiative der Soroptimistinnen im Rahmen der UN Women Kampagne „Orange the World“ die Antoniuskapelle in Zentrum von St. Johann in Orange.

Vor der orange bestrahlten Antoniuskapelle
Vor der orange bestrahlten Antoniuskapelle

Im Rahmen der Kampagne beteiligte sich der Club unter Federführung von Clubschwester MMag. Cornelia Maurer-Embacher auch am „Tag gegen Gewalt“ im Bezirkskrankenhaus St. Johann. An Infoständen des Gewaltschutzzentrums, des Mädchen- und Frauenberatungszentrums St. Johann, des Soroptimist Clubs Bez. Kitzbühel und der Polizei konnten sich die Besucher informieren. Organisiert wurde dieser Tag von der Opferschutz- und Kinderschutzgruppe des Bezirkskrankenhauses St. Johann. Vom 25.November bis zum 10.Dezember 2018 trugen die Mitarbeiter des Krankenhauses St. Johann Buttons mit „Stoppt Gewalt an Frauen“.
Im Rahmen der Präventionsarbeit fanden überdies in dieser Zeit zwei Workshops unter dem Motto 'Gewalt an Frauen – mein Körper gehört mir!' in der Handelsakademie bzw. Handelsschule Kitzbühel für die Mädchen der 1. Klassen statt.

mehr...

20.12.2018

Orange the World 25.11.-10.12.2018

Tag gegen Gewalt am 25.11.2018 im Krankenhaus St. Johann

Auf Initiative des Soroptimist Club Bezirk Kitzbühel wird im Rahmen der UN Women Kampagne "Orange the World" vom 25.11.-10.12.2018 die Antoniuskirche und das Widum in St. Johann i.T. in Orange erstrahlen.

Der Soroptimist-Club Bezirk Kitzbühel und das Mädchen- und Frauenberatungszentrum beteiligen sich am Tag gegen Gewalt, der im Bezirkskrankenhaus St. Johann in Tirol stattfindet:

25.11.2018 von 10.30 – 15 Uhr

Infostände des Gewaltschutzzentrums, Mädchen- u. Frauenberatungszentrums St. Johann, Soroptimist Club Bez. Kitzbühel und der Polizei.

Vom 25.11. – 10.12.2018 werden alle Mitarbeiter des Krankenhauses St. Johann Buttons mit „Stoppt Gewalt an Frauen“ tragen.

Im Rahmen der Präventionsarbeit finden in dieser Zeit 2 Workshops in der BHAK/BHAS Kitzbühel für die Mädchen der 1. Klassen statt. Thema: Gewalt an Frauen – mein Körper gehört mir!!


Tag gegen Gewalt
Tag gegen Gewalt

Mehr als 60 Gebäude in ganz Österreich tragen Ende November/Anfang Dezember Orange


Die bekannte Schauspielerin Ursula Strauss unterstützt die UN Women Kampagne „Orange the World“


„Gewalt an Frauen und Mädchen darf in unserer Gesellschaft keinen Platz haben“, betont die Schauspielerin Ursula Strauss. „Weltweit ist immer noch jede dritte Frau Opfer psychischer, physischer oder sexueller Gewalt. Dagegen müssen wir etwas tun! Frauen müssen sich mit ihrem Schmerz und ihren Erfahrungen in einer großen Öffentlichkeit positionieren dürfen. Und wir, als Gesellschaft, sollten geschlossen hinter ihnen stehen“, fordert Strauss.

Die bekannte Schauspielerin („Schnell ermittelt“) gibt der UN Women Kampagne „Orange the World“ eine starke Stimme und steht an der Spitze einer Vielzahl von UnterstützerInnen.

Zwischen 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen und dem 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschenrechte, werden österreichweit mehr als 60 Gebäude in der Farbe Orange erstrahlen.

Damit reiht sich Österreich in eine lange Liste von Ländern ein, die während dieser 16 Tage öffentliche Gebäude oder bekannte Monumente orange beleuchten. Zum Beispiel: die Scala in Mailand, die Erasmus-Brücke in Rotterdam, die Parlamente in Bangladesh, Marokko und Liberia oder der Tafelberg in Südafrika.

Auch der Mariendom in Linz, die Festung Hohensalzburg, das Opernhaus in Graz – um nur einige zu nennen – werden dann Orange tragen und ein weithin sichtbares Zeichen setzen: Keine Toleranz für Gewalt an Frauen und Mädchen!


Auf österreichischem Boden besteht durch die Kooperation mit den rund 1.800 Mitgliedern in den Soroptimist-Clubs in allen Bundesländern ein großes Potenzial an Gleichgesinnten, die für die Verbesserung der Lebenssituation für Frauen und Mädchen einstehen. So werden zahlreiche Veranstaltungen und Aktivitäten die Kampagne begleiten. Sie sollen daran erinnern, dass Gewalt an Mädchen und Frauen eine der am weitesten verbreiteten Menschenrechtsverletzungen ist. Gewalt an Frauen findet in allen gesellschaftlichen Schichten, in jeder Altersgruppe und unabhängig von Religion und ethnischer Zugehörigkeit statt. Meist sind es die Partner oder Familienangehörige, die gegenüber Frauen und Kindern gewalttätig werden. Nach wie vor gibt es 37 Länder, in denen häusliche Gewalt unbestraft bleibt.

mehr...

08.12.2018

Orange the World

Auch der Club Lienz/Osttirol unterstütze die Kampagne Orange the World - „STOPPT Gewalt gegen Frauen“. Unser Schloss Bruck wurde in der Zeit vom 25.11. bis 10.12. orange beleuchtet. Am 7.12. fand in der Stadtbücherei Lienz ein Vortrag vom Frauenzentrum Osttirol mit dem Thema: "Gewalt an Frauen und Mädchen in Osttirol" statt. Im Bild: Soroptimist Club Lienz/Osttirol mit VP Süd Barbara Klauss, Lienzer Bürgermeisterin LA Dipl.-Ing. Elisabeth Blanik, Museumleiterin Silvia Ebner.  (Fotocredit Brunner Image)


mehr...

06.12.2018

Orange the World

Club Lavant/Wolfsberg

Heuer unterstütze der Club Lavant/Wolfsberg die Aktion „STOP Gewalt gegen Frauen“. Das Wolfsberger Rathaus wird in der Zeit vom 25.11. bis 10.12. orange beleuchtet und am 1.12. fand im Café Aldershoff ein Benefizbrunch statt.

Das Echo aus der Bevölkerung war überwältigend und die Räume waren fast zu klein. Auch Vizebürgermeisterin Dr. Karner kam uns besuchen. Unter der Musikbegleitung von Edgar Unterkirchner, Roman Wohofsky und Stefan Vallant konnten sich die Gäste an einem ausgezeichneten Büfett laben und gleichzeitig einen guten Zweck unterstützen. Auch ein gespendetes Bild von „Lou“ Marie Kamper  wurde amerikanisch versteigert. Der Erlös kommt bedürftigen Kindern und Frauen des Bezirkes zu Gute.

mehr...

03.12.2018

Orange Lichter gegen Gewalt an Frauen

SI Club Mödling und Frauensalon setzen in Biedermannsdorf leuchtende Zeichen gegen Gewalt

Beim Frauensalon wurde über das Thema sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz und darüber, wo frau sich Unterstützung holen kann, diskutiert. „Gewalt gegen Frauen und Mädchen darf in unserer Gesellschaft keinen Platz mehr haben“, betonte Sabina Gurresch-Kainz, Präsidentin des Soroptimist Clubs Mödling, bei ihrer Eröffnungsrede in der Jubiläumshalle Biedermannsdorf. Als Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen waren am 29.11. im Zuge der weltweiten  UN Women Kampagne „Orange the World“ dank Bürgermeisterin Beatrix Dalos sowohl die Pfarrkirche Biedermannsdorf als auch die Jubiläumshalle orange beleuchtet.

Die Liste der Gebäude ist unter www.orangetheworld.at abrufbar.

StRin Roswitha Zieger, Elisabeth Cinatl (Kassandra), Sylvia Löffelmann (AK Mödling), Bürgermeisterin Beatrix Dalos, Sabina Gurresch-Kainz (Präsidentin SI Club Mödling), GR Sylvia Drechsler (Mödlinger Frauenbeirat) Foto: Heinrich Schmid
StRin Roswitha Zieger, Elisabeth Cinatl (Kassandra), Sylvia Löffelmann (AK Mödling), Bürgermeisterin Beatrix Dalos, Sabina Gurresch-Kainz (Präsidentin SI Club Mödling), GR Sylvia Drechsler (Mödlinger Frauenbeirat) Foto: Heinrich Schmid

Im Rahmen des Frauensalons, der Diskussionsreihe zur Stärkung von Frauen im Bezirk Mödling, sprachen zahlreiche Teilnehmerinnen über Gewalt und sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz. „Die Zahlen sind erschreckend: jede zweite Frau in Österreich wurde im Job selbst Opfer von psychischer oder physischer Belästigung bzw. kennt Betroffene“, so Mit-Organisatorin Sylvia Löffelmann von der Arbeiterkammer Mödling. „Betroffene sind nicht allein! Es gibt zahlreiche Beratungsstellen, wo sich Frauen, die belästigt werden, Hilfe holen können. Innerbetriebliche Anlaufstellen wie Betriebsrätinnen oder Frauenbeauftragte sowie Vorgesetzte können ebenfalls eingeschaltet werden“, wies Elisabeth Cinatl, Leiterin der Frauenberatungsstelle Kassandra in Mödling, auf Unterstützungsmöglichkeiten hin.

Abschließend tanzte Theresia Nestlang von One Billion Rising gemeinsam mit den Teilnehmerinnen einen stärkenden Tanz gegen Gewalt.

Zwischen 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen und dem 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschenrechte, erstrahlen österreichweit mehr als 60 Gebäude in der Farbe Orange. Möglich macht dies eine österreichweite Kooperation von Soroptimist International Österreichische Union, UN Women Nationalkomitee Österreich und HeForShe Graz, die gemeinsam gegen Gewalt an Frauen auftritt. Die Liste der Gebäude ist unter www.orangetheworld.at abrufbar.

mehr...

12 ••10