News

12 ••15
06.07.2021

Gedenkstein für die leidgeprüften Frauen aller Kriege

Marianne Kahlbacher, eine Clubschwester des SI-Clubs Bezirk Kitzbühel finanzierte die Errichtung dieses Gedenksteines. Da die Inschrift nur noch schwer zu lesen ist und wir weitere Informationen für sinnvoll hielten wurde 2021 eine Zusatztafel mit QR-Code errichtet. Somit können die Gedanken von Roswitha Krimbacher-Grafl (Clubpräsidentin 2012-2014) bei vielen Menschen zum Nachdenken anregen.

Gedenkstein
Gedenkstein

1984: CS Marianne Kahlbacher setzt einen Gedenkstein für leidgeprüfte Frauen

2014: 30 Jahre später ist die Thematik aktueller denn je

Im Jahre 1984 setzte unsere Clubschwester Marianne Kahlbacher an der Redfordpromenade in St. Johann einen Gedenkstein zu Ehren der leidgeprüften Frauen der Kriegsjahre 1809 – 1984


Als derzeitige Präsidentin des Soroptimist Clubs Kitzbühel möchte ich für meine Clubschwestern, im Besonderen für meine jugendliche Tochter einige aktuelle Gedanken anbringen.

Am Stein des Leidens – was schreibt man/frau da:

Dass Frauen immer schon die Leidtragenden waren, die Leidtragenden aufgrund ihres Geschlechtes, aufgrund der eher passiven Rolle in der Geschichte?

Dass Frauen dafür bestimmt sind, weiterhin das Leid zu tragen? Das Leid verursacht durch Kriege und Gewalt.

Als Erinnerung an das Leid der Frauen früher , heute und in der Zukunft?

Soll das der Stein aussagen? Und hier muss ein Umdenken stattfinden.

Nicht mehr nur als Erinnerung, sondern als Mahnmal in die Zukunft gerichtet, dass es nicht mehr zu diesem Leid kommen darf, dafür soll der Stein stehen.

Natürlich wird es im Leben von Frauen, Männern und Kindern immer wieder Leid geben.

Aber niemals mehr soll das Leid Frauen treffen, weil sie als Frauen geboren wurden.

An uns Frauen liegt es, sich für eine Frauenwelt einzusetzen, für eine Welt ohne Gewalt.

Hier bei uns und anderswo.

Ich erinnere an Indien, Afghanistan etc., weibliche Föten abgetrieben, Frauen verkauft, geschändet –

Leidtragende der Gesellschaft, der Religion, der Geographie.

Dafür steht der Stein als Erinnerung, als Mahnmal.

Bei uns in Mitteleuropa hat sich viel verbessert, kann sich immer noch viel verbessern.

Dafür sollen wir unsere Stimme erheben, mit Mitteln der Demokratie (Frauenwahlrecht 1919! – ein Recht, ein wertvolles Recht). Ein Recht, mitzubestimmen, ein Recht auch in der Bundeshymne erwähnt zu werden. Ein Recht sprachlich aufzuscheinen, ein Recht , ein Mensch zu sein. Recht für Frauen hier und dort zu sprechen.

Dafür, meine Tochter, meine Clubschwestern steht dieses Mahnmal auch.

Ein Stein, der uns mahnt, Leid von Frauen zu sehen, zu thematisieren, im soroptimistischem Sinne zu helfen.

Roswitha Krimbacher-Grafl (Präsidentin des Soroptimist Clubs Kitzbühel 2012-2014)


mehr...

28.06.2021

Road to Equality - Tag 49

Etappe Ellmau - Kufstein

Freitag, 13. August 2021 - Tag 49 der Wanderung

Der Beginn unserer Wanderung am Hintersteinersee
Der Beginn unserer Wanderung am Hintersteinersee

ACHTUNG: da die ursprüngliche Route nicht begehbar ist wurde die Wanderung umgeplant - die Karte auf Alpenvereinaktiv.com ist nicht aktuell!!!!

Bitte denkt daran, ein Getränk und eventuell eine kleine Stärkung für zwischendurch in den Rucksack zu packen. Die Wanderung ist mittelschwer. Der Abstieg über die steinerne Stiege erfordert Trittsicherheit, der ca. 30-minütige Abstieg ist manchmal ziemlich steil. Teilweise schmale Wandersteige, gute Wanderschuhe unbedingt erforderlich!


Start um 8.30 Uhr am Hintersteinersee, Seestüberl - Goingstätt - Maier - Wanderweg über Hagenhof - Steinerne Stiege - Parkplatz Walleralm - Assmann - Haberg – Lochererkapelle, von hier gehen wir gemeinsam mit dem Club Kufstein weiter ins Zentrum von Kufstein zur Übergabe des Feuers, „Katalog Road to Equality“

Die genaue Karte findest Du hier:https://www.alpenvereinaktiv.com/de/r/213277598?utm_source=mail&utm_medium=social&utm_campaign=user-shared-social-content

Anmeldung zur Wanderung bitte auf: 100jahre.soroptimist.at





mehr...

27.06.2021

Road to Equality - Tag 48

Etappe St. Johann i.T. - Ellmau

Donnerstag, 12. August 2021 - Tag 48 der Wanderung

Die Einsiedelei in St. Johann i.T.
Die Einsiedelei in St. Johann i.T.

Bitte denkt daran, ein Getränk und eventuell eine kleine Stärkung für zwischendurch in den Rucksack zu packen. Die Wanderung ist einfach bis mittelschwer, mit geringen Steigungen, teilweise auch auf schmalem Wandersteig, Wanderschuhe sehr zu empfehlen.


Start um 8.30 Uhr in St. Johann am Kirchplatz – kurzer Halt am „Gedenkstein für die leidgeprüften Frauen aller Kriege“ am Achenzipf - Bärnstetten - Einsiedelei - Rummlerhof - Jakobsweg weiter Römerhof - Badesee – Einkehrschwung beim Stanglwirt - Unterführung Straße - am Goinger Bach entlang über Going bis nach Ellmau Dorfzentrum zum SI-Pavillon im Musikpavillon, nahe beim Hotel Hochfilzer. Um ca. 15 Uhr kurze Begrüßung am Pavillon durch die Päsidentin des SI-Clubs, Gabi Staffner und Vorstellung des „Mädchen- und Frauenberatungszentrum Bezirk Kitzbühel“ durch die Obfrau des Vereins, Renate Magerle. Anschließend kann das „Bergdoktorhaus“ besichtigt werden.


Die genaue Karte findest Du hier:

https://www.alpenvereinaktiv.com/de/r/213277538?utm_source=mail&utm_medium=social&utm_campaign=user-shared-social-content

Anmeldung zur Wanderung bitte auf: 100jahre.soroptimist.at





mehr...

26.06.2021

Road to Equality - Tag 47

Etappe Jochberg - St. Johann i.T.

Mittwoch 11. August 2021, Tag 47 der Wanderung

Am Weg von Jochberg nach St.Johann - den prächtigen Wilden Kaiser im Auge
Am Weg von Jochberg nach St.Johann - den prächtigen Wilden Kaiser im Auge

Bitte denkt daran, ein Getränk und eventuell eine kleine Stärkung für zwischendurch in den Rucksack zu packen. DieWanderung ist einfach, keine nennenswerten Steigungen, Wanderschuhe aber auf jeden Fall zu empfehlen. Wem der Weg bis nach St. Johann zu lang ist, der kann in Kitzbühel oder in Oberndorf in den Zug steigen und nach St. Johann fahren.

Start um 8.30 Uhr in Jochberg GH Jodlbühel - Ache entlang bis Hütte, Straße überqueren - vorbei Gigglingstube – Hechenmoos bis Aurach, weiter Ache entlang bis Kitzbühel (Möglichkeit mit dem Zug weiter nach St. Johann zu fahren) - über Tennerhof auf Römerweg bis Oberndorf zum Bauernladen Schörgerer (Käseverkostung), (Möglichkeit mit dem Zug weiter nach St. Johann zu fahren) - weiter über Römerweg nach St. Johann Zentrum zum Pavillon beim Modenhaus Hofinger. Um ca. 16 Uhr kurze Begrüßung am Pavillon durch die Päsidentin des SI-Clubs, Gabi Staffner und den Bürgermeister von St. Johann, Hubert Almberger sowie Vorstellung des „Mädchen- und Frauenberatungszentrum Bezirk Kitzbühel“ durch die Obfrau des Vereins, Renate Magerle. Am Pavillon bietet sich auch die Möglichkeit einer Wein- und Sektverkostung durch unsere Clubschwester aus Leibnitz, Petra Harkamp! Abends Möglichkeit des ungezwungenen Zusammenkommens bei „Lang und Klang“ in der Fußgängerzone St. Johann.


Die genaue Karte findest Du hier:

https://www.alpenvereinaktiv.com/de/r/213277472?utm_source=mail&utm_medium=social&utm_campaign=user-shared-social-content

Anmeldung zur Wanderung bitte auf: 100jahre.soroptimist.at



mehr...

15.06.2021

100jahre.soroptimist.at ist online

Die Begleitseite zur Jubiläumskampagne mit allen Details

100 Jahre. 100 Tage. 100.000 Menschen.
Zum 100-jährigen Jubiläum von Soroptimist International wandern wir auf der „Road to Equality“ 100 Tage lang durch ganz Österreich.
Wir freuen uns über möglichst viele Mitwanderinnen und Mitwanderer sowie den regen Austausch zu frauenspezifischen Themen in vielen GEHsprächen.

Alle Details und Termine auf 100jahre.soroptimist.at

100jahre.soroptimist.at
100jahre.soroptimist.at

Alle Details zu Terminen und Wanderroute von Soroptimist-Club zu Soroptimist-Club in ganz Österreich sind unter 100jahre.soroptimist.at zu finden.Die Schwerpunktthemen unserer GEHspräche, zugleich Basis unserer Forderungen an Politik und Gesellschaft sind

  • § Finanzielle Selbstbestimmung und Chancengleichheit für Frauen
    § Frauengerechte Gesundheitsvorsorge und -information
    § Frauen- und alltagsgerechter Lebens- und Wohnraum
    § Hinsehen und Handeln. Gegen physische und psychische Gewalt an Frauen und Mädchen

Beginn des Wander-Rundkurses ist der 26. Juni 2021, 10 Uhr in Wien/Rodaun, Ziel am 3. Oktober 2021, abends Eisenstadt, wo der Abschluss-Event im Rahmen der Veranstaltungsreihe "100 Jahre Burgenland bei Österreich" stattfinden wird.

Wir ersuchen alle Teilnehmer*innen um Anmeldung auf 100jahre.soroptimist.at und eine Spende von 20 Euro auf unsere Konto SI Union Österreich, IBAN: AT 93 3284 2000 0014 4840. Der Erlös der Kampagne kommt Projekten zur Förderung von Frauen und Mädchen in Östereich und international zugute.

(Bitte beachtet: Die Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt in Eigenverantwortung und auf eigenes Risiko. Vom Organisator wird keine Haftung bei Schäden oder Verletzungen, die sich bei der Wanderung ergeben können, übernommen. Dies wird von der/dem Teilnehmer*in ausdrücklich durch ihre/seine Anmeldung bestätigt.)

mehr...

12 ••15